Nachlese ZUR

MOBILITÄTSWOCHE 2021

Das war die Europäische Mobilitätswoche in der KEM Alpbachtal

Ende September feierten wir wieder umweltfreundliche Mobilität in der gesamten Region. Die Europäische Mobilitätswoche 2021 stand heuer ganz im Zeichen der Gesundheit: „Beweg Dich und bleib gesund!“ war das dementsprechende Motto.

Wir haben uns dafür einige Aktionen einfallen lassen, denn es ist trotz und gerade in der aktuellen Situation wichtig, das Auto nicht als einziges Fortbewegungsmittel zu sehen und auch in Corona Zeiten mit der Wahl des Verkehrsmittels auf die eigene Gesundheit und auch jene der Umwelt Rücksicht zu nehmen.

Wir starteten in die Mobilitätswoche am 17. September mit einem E-Carsharing-Testtag in Brixlegg, wo unser Nissan Leaf ausgiebig getestet werden konnte und frische Nutzer mit einem 10 Euro Startgutschein belohnt wurden - übrigens: Besitzer*innen einer VVT-Jahreskarte können mit einem Upgrade von 100 Euro auf die zahlreichen E-Carsharing-Autos in ganz Tirol zugreifen!


Am 22. September, dem „Autofreien Tag“, haben wir kurzerhand das Dorfzentrum von Reith gesperrt und den Volksschulkindern überlassen. Auf dem Programm standen Kinderschminken, ein Dreiradrennen, eine Schnitzeljagd und eine Jause. Die Kleinen verwandelten den Asphalt in eine blühende Straße und durften auch ein Auto bemalen. Am Abend ging es ins vielleicht nachhaltigste Kino der Welt, dem 1. Tiroler „Radlkino“ in der NMS Reith. Der Witz an der Sache ist, dass der komplette Strom für die Vorführung vom Publikum selbst „erstrampelt“ werden musste. Unser großer Dank geht an die Landjugend Reith, welche mit viel (körperlichen) Einsatz für einen gelungenen Kinoabend sorgte.


Am 24. September feierte Münster, die KEM-Gemeinde in spe – einen Mobilitätstag mit Vorträgen und Gewinnspiel und am 25 .September fand in Alpbach eine Kulturwanderung statt, welche Erstaunliches über Geschichte und Kultur des „Dorfs der Denker“ zutage brachte. Zur gleichen Zeit luden die Pro-BYKE Radteams von Münster, Brixlegg und Kramsach zum #RegionalRadeln. Dabei radelten wir 30 Kilometer von Brixlegg über Reith nach Münster, Kramsach und wieder retour nach Brixlegg. Wir wollten aber nicht einfach nur durch die Gegend radeln, sondern währenddessen auch regionale Hofläden persönlich kennenlernen. Wir starten in Brixlegg beim Weberhof, lernten die Fischzucht von Max Rupprechter kennen, besuchten den Oberhaslachhof, radelten über Schloss Matzen nach Münster um beim Holzerhof einzukaufen und feierten schließlich den Abschluss mit den Lamas und Alpakas am Freifusshof und ließen uns in der Bieraterie mit herrlichem Bier verköstigen. Die Selbstbedienungs-Hofläden von Weberhof und Holzerhof sind übrigens 24h geöffnet. Infos zur regionalen Kulinarik findet Ihr auf der Homepage der Tourismusregion unter „Regional Einkaufen“ auf www.alpbachtal.at.


Vielen Dank an alle, die ihr mitgemacht und uns so schmackhaft verköstigt habt! Echt genial, wie genussvoll und einfach man sich regional versorgen kann, im schönen Alpbachtal und Seenland!


Zum krönenden Abschluss der „Mobilitätswoche“ gab es ein „Sattelfest“ am Parkplatz beim Sport Conny, hauptorganisiert von Dave Candlin, dem wahrscheinlich besten Schrauber Tirols von Connys Bikewerkstatt. Mit Skill Parcours, Radwanderung und verschiedenen Lastenrädern zum Testen und natürlich Speis & Trank wurde niemandem langweilig.


Wir danken allen Helfern und Teilnehmern bei den Aktionen der Mobilitätswoche und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Unsere Partner

Ein paar Impressionen von der EMW 2021

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image