Mobilitätsförderungen für Private

E-MOBILITÄT FÜR Private

2019-2020

  • Gefördert werden ausschließlich Privatpersonen
  • Die Förderung ist nur erhältlich, wenn der Strom nachweislich aus erneuerbaren Energieträgern kommt
  • Gefördert wird die Anschaffung folgender Elektro-PKW-Typen der Klassen M1 und N1 sowie E-Mopeds, E-Motorräder und (E-)Transporträder:
  • Der Brutto-Listenpreis (Basisausstattung ohne Sonderausstattung) darf 60.000 Euro nicht überschreiten
  • Fördersätze:
    • 1.500 Euro für E-PKW mit reinem Elektroantrieb (BEV) und Brennstoffzelle (FCEV) bzw.
    • 750 Euro pro Fahrzeug für Plug-In Hybrid (PHEV) und Range Extender (REX, REEV); PHEV, REX)
    • 500 Euro pro E-Motorrad
    • 350 Euro pro E-Moped
    • 200 Euro pro (E-)Transportrad
  • Als Voraussetzung zum Erhalt der Förderung muss der Fahrzeughändler oder Sportfachhändler einen E-Mobilitätsbonusanteil in der jeweilig gleichen Höhe gewähren und auf der Rechnung ausweisen
  • Förderung für E-Ladeinfrastruktur bei gleichzeitigem Kauf eines E-Pkws:
    • 200 Euro für ein intelligentes Ladekabel oder
    • 200 Euro für eine Wallbox (Heimladestation) in einem Ein-/Zweifamilienhaus oder
    • 600 Euro für eine Wallbox in einem Mehrparteienhaus
  • mehr dazu...