Raus aus Öl

18.05.2020

"Raus aus Öl" - 65% Förderung für den Kesseltausch

Die im Vorjahr stark nachgefragte Förderungsaktion „Raus aus Öl“ wird jetzt fortgesetzt und im Rahmen der bundesweiten Sanierungsoffensive neu aufgelegt. Die Förderungsaktion soll Betrieben und Privaten den Umstieg von einer fossil betriebenen Raumheizung auf ein nachhaltiges Heizungssystem erleichtern. Damit setzt das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) einen weiteren, wesentlichen Schritt zur Klimaneutralität 2040.

Die Förderungsaktion „Raus aus Öl“ ist Teil der Sanierungsoffensive für Betriebe und Private, für die insgesamt knapp 143 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Davon sind 100 Millionen Euro für den Kesseltausch und die Förderungsaktion „Raus aus Öl“ reserviert.

Für Sie ist die Rechnung relativ einfach: Das Land Tirol gewährt im Rahmen der Wohnbauförderung einen Zuschuss von 25% der förderbaren Kosten plus einen Bonus von 3.000 EUR. Der Bund fördert den Heizungstausch mit weiteren 30 Prozent bzw. maximal 5.000 EUR. Gratis ist der Austausch ihrer Ölheizung damit natürlich auch nicht, aber noch mehr Förderung wird es kaum mehr geben...

Wieder aufgelegt wurde ausserdem die Sanierungsoffensive 2020 für thermische Sanierungen.

Der Fahrplan für den Ausstieg aus Öl und Erdgas

Fast 40% der Haushalte in Österreich heizen noch mit fossilen Energieträgern. Das sind rund 900.000 Gasheizungen und 600.000 Ölheizungen (Zweitwohnsitze nicht eingerechnet).

Ausstieg aus Öl & Gas:

Seit 2020 dürfen keine neuen Ölheizungen mehr in Neubauten installiert werden

Ab 2021 ist auch kein fossiler Heizungstausch mehr erlaubt

Ab 2025 müssen Ölkessel, die älter als 25 Jahre sind, verpflichtend gegen ein erneuerbares System getauscht werden.

Ab 2025 sind im Neubau auch keine Gas-Neuanschlüsse mehr erlaubt!

Ab 2035 sind Ölkessel in Österreich Geschichte!

Förderungsbeispiel 1

Tausch hin zu einer Luftwärmepumpe: Kosten 20.000 €

Förderung Land Tirol: 25 % = 5.000 €

Bonus Land Tirol: 3.000 €

Förderung Bund: Maximalbetrag von 5.000 €

Förderquote von 65 % = 13.000 €

Förderungsbeispiel 2

Tausch hin zu einer Pelletsheizung: Kosten 23.000 €

Förderung Land Tirol: 25 % = 5.750 €

Bonus Land Tirol: 3.000 €

Förderung Bund: Maximalbetrag von 5.000 €

Förderquote von 60 % = 13.750 €

In 6 (7) Schritten zur Förderung

  1. Grundlage für die Inanspruchnahme der Förderung ist ein gültiger Energieausweis oder eine Energieberatung bei Energie Tirol. In einer "Raus-aus-Öl"-Beratung wird abgeklärt, welche Optionen für Ihr Gebäude technisch sinnvoll sind und wie sie die Förderung optimal nutzen können. Mehr Infos und Terminvereinbarung hier

    1. Für die Beratungsleistung fallen Kosten in der Höhe von 120 € an

    2. Die Beratungskosten können beim Förderantrag miteingereicht werden

  2. Auf Basis der Beratung können Sie einen Fachbetrieb kontaktieren und Angebote für förderbare Kessel einholen

  3. Auf www.raus-aus-öl.at für die Förderung registrieren. Dazu benötigen Sie bereits Angaben zum neuen Heizsystem (Art, Kosten, Leistung in kW) - Infos und geförderte Anlagen finden Sie hier

  4. Errichtung der Anlage

  5. Die Rechnung bei Bund (online) und Land (bei der zuständigen BH) einreichen (innerhalb 20 Wochen ab Registrierung)

  6. Förderbeitrag erhalten und die neue saubere Wärme genießen!

  7. BürgerInnen der Gemeinde Alpbach erhalten zusätzlich 800 € für den Heizungstausch im Einfamilienhaus bzw. 1.200 € im Mehrfamilienhaus (ab 3 Wohneinheiten)